Zur Startseite der Homepage

Über uns

Kiek in de Kök! wurde 2004 gegründet. Wir bieten eine breite Auswahl an Naturwaren aus Estland:
Holz – Leinen – Wollwaren – Keramik – Saunazubehör sowie kleine Souvenirs mit den beliebten Motiven von Elchen und Wikingern.


[Foto: Stefan Friedrich|photocase.com]

Kiek in de Kök! ist der niederdeutsche Name eines Kanonenturms in der Altstadt Tallinns, der Hauptstadt Estlands, erbaut im 15. Jahrhundert, von wo aus man in die Küchen der Bürger gucken konnte.
Ein großer Teil des Sortiments ist für Küche und Haushalt gedacht. Daher fiel die Wahl der Namensgebung nicht sehr schwer.
 

Kiek in de Kök! steht für die Geschichte des baltischen Staates, die Tradition aus der er kommt und die sehr viel mit den Deutschen zu tun hat, die über viele Jahrhunderte dort lebten.

Die lebendige Gegenwart zeigt ihr Gesicht in Form von zurückhaltendem schnörkellosen Produktdesign, das so typisch für Nordeuropa ist und dennoch auf eine eigene estnische Identität verweist.

Seit Mitte 2005 ist Kiek in de Kök! in Berlin. Zunächst auf einigen der bunten Märkte (darunter auch der Weihnachtsmarkt am Kollwitzplatz) und zeitweilig mit einem Standort im Nikolaiviertel, dem ältesten Teil Berlins. Seit 2008 konzentriert sich Kiek in de Kök! wieder stärker auf die Wochen- und Spezialitätenmärkte in Berlin und Potsdam sowie auf Kunsthandwerkermärkte und attraktive Events in der näheren und weiteren Umgebung.